Gut Holz.

Frischluft-Kegeln.

Erleben Sie unsere Region einfach mal ganz neu. Nehmen Sie Freunde, Familie oder Kollegen mit. Ordern Sie leckere Wegverpflegung und los gehts.

Rufen Sie an.

0175 580 76 89

Bocciaforte

Bocciaforte - die neue Art unsere Region zu entdecken. Bocciaforte eignet sich auch ideal für Familienausflüge mit Kindern, die normalerweise nicht so gern laufen.

Wir liefern Ihnen die Ausrüstung - für jede Mannschaft je eine Bocetta-Kugel (bei uns aus hartem Pockholz), einen Bollerwagen für Ihr Picknick und einen guten Rheinhessen-Wein, sowie Wanderkarte und - falls notwendig - Regencapes.
Die Spielregeln sind ganz einfach zu erlernen. Und so geht’s:
Die Mannschaften (pro Mannschaft zwischen 4 und 6 Werfer) werfen abwechselnd, wobei das zurückliegende Team jeweils den ersten Wurf hat. Jeder Werfer setzt mit seinem Wurf am Landepunkt des Vorwerfers seiner Mannschaft an. Gelingt es dabei dem Werfer des zurückliegenden Teams nicht, den Rückstand wettzumachen, erhält der Gegner einen Punkt. Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Punkte zu erzielen. Die Streckenlängen sind unterschiedlich, da je nach Straßenbeschaffenheit die Wurflänge unterschiedlich ausfällt. Idealerweise hat jeder Werfer zwischen zehn und zwölf Würfe zu absolvieren.
Beim Bocciaforte gibt es verschiedene Wurftechniken. Entscheidend ist dabei, dass die Kugel schön weit fliegt, bevor sie aufkommt. Wir empfehlen die Wurftechnik, die der des Kegelns ähnelt. Dabei wird der gestreckte Wurfarm zum Schwungholen im Laufen von hinten nach vorne geführt, und zwar unter der Hand, das heißt, der Arm wird an der Hüfte vorbei geführt und nicht, wie beispielsweise beim Handball, über die Schulter gehoben. Wenn die Strecke es zulässt, kommt es auch darauf an, die Flugbahn nicht zu steil werden zu lassen, damit die Kugel nach der Landung auf der Straße noch möglichst weit rollt.
Wer das Straßenboßeln aus Norddeutschland kennt, wird schon ahnen, dass unsere rheinhessische Topografie ein paar besondere Anforderungen an die Teams mit sich bringt. Bis auf ein paar wenige flache Laufstrecken haben wir in den Weinbergen immer mal ein paar kurze Anstiege und auch Senken zu meistern, teilweise mit ziemlich engen Kurven. Dabei sind eher kurze Kugelläufe im Anstieg notwendig und dagegen sehr lange im Gefälle möglich. Das ist aber auch schon alles an Herausforderung und die werden Sie sicherlich mit Bravour meistern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Visit Us On Facebook